Unterwasserlaufband

Das Unterwasserlaufband für Hunde aller Größen!

Der Einsatz des Unterwasserlaufbandes in der Physiotherapie gehört zur Hydro- oder Wassertherapie. In diesem Behandlungsbereich werden speziell Erkrankungen des Bewegungsapparates (Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke) behandelt.

Die Mobilisierung und der Muskelaufbau spielen hier eine besonders große Rolle. Also kommt das Unterwasserlaufband nicht nur nach Operationen zur Anwendung, sondern auch bei Hunden, die unter Arthrose und anderen chronischen Gelenkproblemen leiden.
shorty uwb 2

Die Behandlung ist schonend und effektiv und kann für jeden Hund speziell nach dessen Erfordernissen angepasst werden. Diese schonende Methode beruht auf der Grundlage einer Reduzierung des Eigengewichtes des Hundes. Dieses wird bis zu 80% oder sogar 90% reduziert. Das bedeutet, Ihr Hund kann seine Gelenke im Wasser und damit seinen gesamten Körper schmerzfrei bewegen. Dies führt wiederum dazu, dass Ihr Hund bestimmte Muskelgruppen beansprucht, die er in der normalen Bewegung „an Land“, bedingt durch Schmerzen, schonen würde. Ihr Hund nimmt also im Alltag eine so genannte Schonhaltung ein. Hierbei schwinden die Muskeln, die er nicht mehr beansprucht. Andere Muskeln werden über beansprucht und können verkrampfen. Die Folge davon zieht sich über den gesamten Hundekörper, die „Statik“ des Hundes widerspricht der Normalität. In immer mehr Bereichen des Körpers treten Schmerzen auf.

Sie bemerken vielleicht nicht sofort, dass Ihr Hund Schmerzen hat oder können sich Schmerzgeschehen an bestimmten Körperstellen nicht erklären. Wahrscheinlich bemerken Sie nur, dass Ihr Hund sein Verhalten ändert. Vielleicht mag er nicht mehr so gern spazieren gehen, spielen, toben oder er ist einfach unleidlich oder beißt sogar.

Auch verübergehend glähmte Hunde (z.B. nach einer Bandscheibenoperation) können im Unterwasserlaufband trainieren. Dafür gibt es z.B. für die Hinterbeine eine spezielle Gehhilfe. Damit kann der Hund normal geführt werden. Im Unterwasserlaufband wird die Gehhilfe am Obergestell eingehängt.  Der Hund steht frei und kann die Wassertherapie vollständig in Anspruch nehmen.
gehhilfe uwb

Während des Laufens im Unterwasserlaufband lernt Ihr Hund wieder die physiologischen Muskeln, also die richtigen Muskeln, einzusetzen, und das ganz ohne Schmerz. Er erlangt sein physiologisches Gangbild wieder. Die Muskeln gewinnen an Substanz und werden gekräftigt. Ein kräftiger Muskel trägt schmerzende Gelenke besser und schont sie.

So schließt sich der Kreis.

Ihr Hund kann in das Gerät bequem und ganz ohne Stress oder Angst einsteigen, er muss nicht in die Höhe gehoben werden.

An der Längsseite des Gerätes befindet sich eine wasserdicht verschließbare Türklappe. Diese wird als leicht schräge Ein- und Ausstiegsrampe mit einer rutschfesten Gummimatte genutzt.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Moritz seine anfängliche Skepsis überwindet und unter großem Mitteilungsbedürfnis recht einfach in das Unterwasserlaufband einsteigt.

Moritz steigt in das Unterwasserlaufband

Diese Tür, sowie zwei weitere Seiten des Unterwasserlaufbandes sind verglast, sodass sich Ihr Hund nicht beengt fühlt und er von außen gut beobachtet werden kann.

Das beheizte Wasser läuft erst dann ein, wenn Ihr Hund im Becken steht. Erst wenn sich Ihr Hund an das Wasser gewöhnt hat, wird das Laufband eingeschaltet. Die Geschwindigkeit wird ganz individuell dem Befinden Ihres Hundes angepasst.
Im nachfolgenden Video sehen Sie , dass Moritz sehr schnell versteht, was er tun muss, damit es funktioniert. Und es macht sogar Spaß, wenn Herrchen ihn animiert, sei es mit oder ohne Leckerlie…
Moritz läuft im Wasser

Es gibt auch die Möglichkeit, Balanceübungen bei kleinen Hunden auf der Wasseroberfläche durchzuführen. Diese sind besonders effektiv bei Hunden mit neurologischen Störungen. Hier nehmen wir ein Surfbrett zu Hilfe.

DSCN1685

DSCN1682

Nach der Therapie wird das Wasser abgepumpt, Ihr Hund wird abgetrocknet und kann über die rutschfeste Rampe das Gerät bequem verlassen.

Möchten Sie mehr Informationen darüber, ob die Unterwassertherapie für Ihren Hund geeignet ist, berate ich Sie gern. Auch Ihr Tierarzt kann Sie über diese Therapiemöglichkeit informieren.

Ich stehe Ihnen gern für alle Fragen oder Terminabsprachen zur Verfügung!