Matrix- Rhythmus- Therapie

Die Matrix- Rhythmus- Therapie nach Dr. Randoll arbeitet auf der Basis des Matrix- Konzeptes. Es wird kein elektrischer Strom appliziert und keine Medikamente.
Jede Zelle im menschlichen und tierischen Körper schwingt. Kommt diese Schwingung auch in der Zellumgebung durch krankhafte Prozesse ins Stocken, können Stoffwechselabbauprodukte nicht mehr abtransportiert werden und es können Verspannungen entstehen, die wiederum Schmerzen im Nerven-, Muskel- und Knochengewebe nach sich ziehen. Eine einwandfreie Arbeit der Zellen ist nicht mehr möglich.

DSCN1485

Die Matrix- Rhythmus- Therapie erzeugt Schwingungen, ähnlich den körpereigenen. Diese wirken auf die Zellen und deren Umgebung. Nervenrezeptoren werden stimuliert und die Eigenschwingung des Körpers und dessen Zellen werden angeregt. Der Stoffwechsel der Zwischenzellflüssigkeit kann wieder ungehindert arbeiten.

Die Matrix- Rhythmus- Therapie ist eine tiefenwirksame Therapieform.

Der speziell geformte Kopf des Gerätes (Resonator) erzeugt Schwingungen zwischen 5 und 18 Hz, welche die Eigenschwingung der Körperzellen und deren umgebende Flüssigkeit anregen.

DSCN1487

Das Therapiespektrum ist vielfältig.
Im Bereich der Tierphysiotherapie kann die Matrix- Rhythmus- Therapie eingesetzt werden für:

  • Muskelverspannungen
  • Kontrakturen
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Nervenregeneration
  • Lymphstauung
  • chronisch degenerative Erkrankungen (Arthrose)

Die meisten Tiere, ob Hund oder Pferd genießen nach anfänglicher kurzer Skepsis die Therapie.
Mein eigener Hund schiebt seinen Rücken so weit unter das Gerät, bis er die richtige zu behandelnde Stelle gefunden hat. Dann bleibt er still liegen und ich weiß wo ich das Gerät aufsetzen muss.

DSCN1496    DSCN1494